Repertoire


Ich erzähle lebendig und frei

 

      

 

“Eine Geschichte ist eine Geschichte, und deshalb kann man sie so erzählen, wie es der eigenen Phantasie, dem eigenen Wesen oder der jeweiligen Umwelt entspricht; und wenn die Geschichte Flügel bekommt und zum Eigentum anderer wird, dann sollte man sie auch nicht aufhalten. Eines Tages kehrt sie zu einem selbst zurück, bereichert durch neue Details und mit einer neuen Stimme”

Vorwort von Nelson Mandela in seinem Buch: "Meine afrikanischen Lieblingsmärchen"

 

 

 

In meiner Sammlung befinden sich

 

Märchen und Geschichten aus der ganzen Welt

 

Sagen und Legenden

    

Geschichten aus der griechischen Mythologie 

 

 

 

Sagenhaftes aus dem Spessart:

 

Wer heute durch den Spessart wandert, kann sich kaum mehr vorstellen, dass der Weg hindurch nicht immer ungefährlich war. Dies bezeugt auch ein Stoßseufzer von Nürnberger Kaufleuten:

"Lieber Gott, du hast mir aus dem Mutterleib geholfen, du wirst mir auch durch den Spessart helfen" -

denn die Via publica, eine alte Handels-und Poststrasse führte von Brüssel nach Prag mitten durch den Spessart.

Bei einer Zwischenübernachtung im legendären Wirtshaus im Spessart, war wegen der Spessarträuber an Schlaf kaum zu denken

So hat man sich Geschichten erzählt, die mit ihren Wandergesellen über Berg und Tal den Weg in die Gaststube gefunden hatten.

Ein paar dieser Geschichten sind mir dabei zu Ohren gekommen und ich erzähle sie euch gemäß der alten Tradition weiter:

 

Die Glocke von Lohr - Die Garnkocherin - Frau Hulle - Vom Schächerloch und der "Wallfahrt" der Schatzsucher -

Die Teufelsmühle - Vom Träumen und einem Schatz - Ein Spessarträuber am Himmelstor - Holla, die Waldfee -

Vom Kuss, der ein Versprechen war